Windmessungs-Drohne für Wettkampfpiloten

Für die Wettbewerbspiloten eines Ballonverbands wurde ein kosteneffektives Windmessgerät entwickelt. Entwicklungsschwerpunkte waren eine einfache, unkomplizierte Bedienung, und genaue Messwerte für Windgeschwindigkeit und Windrichtung. Der Sensor besteht aus hochauflösenden Encodern für die Windrichtung und Windgeschwindigkeit, einer Inertial Measurement Unit (IMU) mit Gyroskopen, Beschleunigern und Kompass, sowie einem Barometer für die Flughöhenmessung. Die Spannungsversorgung erfolgt über den Drohnenakku. Die Messungen werden automatisch gestartet und auf SD-Karte gespeichert oder an eine Bodenstation gefunkt. Mit Hilfe unseres großen OPTOkopter Windmesssystems wurde die Genauigkeit der Messungen überprüft. Das Gerät befindet sich momentan in Erprobung für den Wettbewerbseinsatz.

Mehr Informationen zu den Windmesssystemen finden Sie hier.

Ihr persönlicher Kontakt

Dr. Ulrich Müller